Der Branchenverband küche schweiz zeichnet mit dem nationalen Wettbewerb
«SWISS KITCHEN AWARD» alle zwei Jahre hervorragende Leistungen im
Schweizer Küchenbau aus.
 

DIE LEBENSMITTEL-BÜHNE

Aurélie Späti verschafft Lebensmitteln den ganz grossen Auftritt: Die Küche ist so konzipiert, dass Rohstoffe auf ästhetische Weise gelagert, sinnlich zubereitet und lustvoll genossen werden können. So werden Lebensmittel nicht versteckt, sondern inszeniert: Perforierte Lochbleche gewähren überraschende Einblicke, Vorhänge aus Hightech-Textilien ermöglichen schnellen Zugriff – und auf der prominent platzierten Etagere lassen sich Zutaten appetitlich präsentieren.

Die Arbeitsbereiche sind so organisiert, dass fliessend von einer Tätigkeit zur nächsten gewechselt werden kann – und alles stets griffbereit ist. Die Küche besteht aus den ursprünglichen Materialien Holz, Beton und Metall und hält sich formal zurück. Sie rückt die Lebensmittel auch visuell ins Zentrum des Geschehens. Die Gestaltungselemente sind multifunktional ausgelegt. So funktioniert der Abzug beispielsweise zugleich als Lichtelement und ruhiger Horizont – und der Rüstbock aus Massivholz lässt sich auch als eleganter Ess- und Apérotisch nutzen.

MODELL
Aurélie Späti

DESIGN
atelier oï

PLANUNG / PRODUKTION
Späti Innenausbau AG

SPÄTI INNENAUSBAU AG
Kaselfeldstrasse 1
4512 Bellach
www.spaeti.ch